Nachwuchsförderung für junge Blasmusiker

23. Januar 2020

„Es geht nicht ohne Qualität“: Diese Überzeugung liegt dem Engagement des Vereins zur Förderung der Bläserarbeit in Oberhessen e.V. zugrunde. Deshalb hat sich der Verein unter dem Titel „Junior Brass“ die Nachwuchsförderung für besonders talentierte Mitglieder in den kirchlichen Posaunenchören von Nord-Nassau und Oberhessen zum Ziel gesetzt. Die zirka 30 jungen Bläser im Alter zwischen 12 und 28 Jahren treffen sich mehrmals im Jahr zu Arbeitsphasen, in denen ein musikalisch anspruchsvolles Repertoire erarbeitet wird. Qualifizierter Einzelunterricht trägt zur Qualität und damit zur Motivation bei. Junior-Brass fungiert als Vorbild für alle Jungbläser in den örtlichen Posaunenchören und ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ausbildung in Oberhessen. Die musikalische Förderung versteht sich auch als Alternativ-Angebot zur intensiven Nutzung sozialer Medien, indem sie den jugendlichen Teilnehmern Geselligkeit und Gruppenerlebnisse ermöglicht und die Erfahrung, Musik selbst zu machen, statt zu konsumieren. Vom 27. bis 31. Dezember findet eine „Junior-Brass-Arbeitsphase“ im Haus St. Gottfried in Ilbenstadt statt.