Wandel des öffentlichen Raums

14. September 2021
Begleitprogramm zur Kunstinstallation THIS TOO SHALL PASS von Emeka Ogboh
Dienstag, 14. September 2021, 18 und 19 Uhr
EKHN Stiftung, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main

Die Bedeutung des öffentlichen Raums wurde den Stadtbewohner*innen im vergangenen Jahr besonders vor Augen geführt. Den Aufforderungen, öffentliche Orte und Menschenansammlungen zu meiden, begegneten Stadtbewohner*innen während des Lockdowns mit physisch distanzierten Gesprächen und Spaziergängen an der frischen Luft.

Ausgehend von Emeka Ogbos künstlerischen Interventionen im Frankfurter Stadtraum lädt die Alfred Herrhausen Gesellschaft zu zwei Talks rund um die Gestaltung, Nutzung und Wirkung des städtischen öffentlichen Raums ein. Wie, von wem und wodurch werden öffentliche Räume definiert – und welchem Wandel unterliegt der öffentliche Raum nach der Pandemie, im Zuge des Klimawandels und der Digitalisierung?

18 Uhr: Understanding Public Space in the City
  • Juliane von Herz, Kunsthistorikerin und Gründerin Euphoria – Gesellschaft für Kunst im urbanen Raum
  • Prof. Dr. Maren Harnack, Professorin für Städtebau und Entwerfen, Frankfurt University of Applied Sciences
  • Prof. Dr. Martina Baum, Professorin für Stadtplanung und Entwerfen, Universität Stuttgart
  • Elisabeth Mansfeld, Programmleitung Stadt, Alfred Herrhausen Gesellschaft, Frankfurt
19 Uhr: Öffentlicher Raum – (Um-)Nutzung und Gestaltung in der Post-Corona-Stadt Frankfurt
  • Andrea Schwappach, Projektleiterin „Post-Corona-Stadt“, Stadtplanungsamt Frankfurt
  • Stefan Forster, Architekt, Frankfurt
  • Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt
  • Anna Scheuermann, Architektin und Kuratorin, Offenbach

Wenn Sie an den Veranstaltungen teilnehmen möchten, bitten wir Sie um eine verbindliche Reservierung unter alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com. Wegen der Abstands- und Hygienevorkehrungen sind die Plätze begrenzt. Gäste werden gebeten, einen aktuellen Corona-Test oder eine Impfbescheinigung bereitzuhalten.