Mit Wald, Streit und Gesang

01. Dezember 2022

Die durch die Corona-Pandemie auferlegte Isolation hatte die Idee aufkommen lassen: Warum nicht lieber im Freien zusammenkommen und gemeinsam musizieren? Da ist das Ansteckungsrisiko deutlich geringer. So wurde der Steinbacher Wald zum Kirchenraum und Konzertsaal. Und dieses Erlebnis von Natur und Musik hat allen so gut gefallen, dass der Waldgottesdienst der evangelischen St. Georgsgemeinde in diesem Jahr bereits zum dritten Male stattfindet.

Aber dieses Mal steht nicht nur Harmonie auf dem Programm. Denn Pfarrerin Tanja Sacher hat für ihre Predigt das Thema „Streit“ ausgewählt. In vielen Gesellschaften lässt sich zurzeit eine zunehmende Spaltung beobachten, die Fronten verhärten sich, die Unversöhnlichkeit bei Konflikten nimmt zu. Befeuert wird das Ganze noch durch die sozialen Medien, die wie ein millionenfaches Echo wirken und aus einer privaten Auseinandersetzung eine globale Angelegenheit machen können.  Und wir erleben zurzeit aus unmittelbarer Nähe einen furchtbaren Krieg, die schlimmste Form des Streits. In dieser Situation will Tanja Sacher ausloten, ob „der christliche Glaube hilfreich für die Entwicklung und Pflege einer gesunden Streitkultur ist“.  

Gesungen wird natürlich auch wieder. Für den Chor sucht die Georgsgemeinde noch Sänger und Sängerinnen. Jeder kann mitmachen, unabhängig von Können, Alter und Konfession. Eine Anmeldung unter der E-Mail-Adresse musik@st-georgsgemeinde.de