Interesse an Kulturtipps? Unser neuer Newsletter ist in Vorbereitung:

Jetzt anmelden!

Der Besuch des alten Herrn

04. Februar 2023

Schon wieder ein Neuanfang. Charlotte (17) kennt das schon. Sie ist schon häufiger mit ihrer Mutter umgezogen. Auch in der Kleinstadt, in der sie von jetzt an wohnen werden, versucht sie, ihren Platz zu finden. Das allerdings ist gar nicht so einfach, denn Charlotte ist ein eigenwilliges, starkes Mädchen mit einem ebenso starken Gerechtigkeitssinn. Auch Adam muss sich nach dem Tod seiner Frau neu finden und mit seinem Leben arrangieren. Die Rente reicht kaum zum Leben, er hat keine Freunde. Das Einzige, was er im Überfluss zu besitzen scheint, ist Zeit. Und dann ist da noch Jannik, der in dieselbe Schule geht wie Charlotte und von dem Moment an, als er sie das erste Mal auf dem Schulhof sah, an nichts anderes mehr denken kann als an dieses neue Mädchen in der Stadt.Eines Tages fasst er sich ein Herz und lädt Charlotte zu sich ein.

Das ist die Ausgangssituation des Stücks „Die mich jagen“ von Eva Rottmann. Plötzlich und unerwartet stehen die Drei sich spätabends in der Wohnung von Janniks Eltern gegenüber. Und dann ist da noch ein Fuchs.  

In dieser Begegnung zweier Generationen geht es um das Ausloten von Freiheit und um Kontrollverlust. Es geht um die Konfrontation zweier Lebenswirklichkeiten, es geht um Sehnsucht und um den Versuch, einander nahe zu kommen.

Das Stück entstand als Auftragswerk für das Theater Baden-Baden und ist für ein jugendliches Publikum ab 14 Jahren geeignet.

Das Ensemble „Kortmann & Konsorten“ um die Regisseurin Sarah Kortmann hat „Die mich jagen“ in der „Ideenfabrik Junges Theater“ gemeinsam mit den jugendlichen Teilnehmenden gelesen. Dabei konnte dieses Stück unter 21 Texten den ersten Platz bei den Workshops belegen. Einige der Teilnehmenden aus der „Ideenfabrik“ haben dann auch den Probenprozess begleitet und wichtige Anstöße aus ihrer Lebenswelt für die Inszenierung gegeben.

Premiere ist am Freitag, 3. Februar 2023, 19 Uhr, in der jugendkulturkirche sanktpeter, Bleichstraße 33, 60313 Frankfurt.