01. Dezember 2022

Matter of Facts Studio (MoF) versteht sich als Produktionsplattform für experimentelles Musiktheater. Mit der Licht-  und Klanginstallation „For the Visitor(s) möchte MoF den Raum – in diesem Fall den Sakralraum der KunstKulturKirche Allerheiligen – ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Jedes Geräusch wird durch die Architektur des Raumes ins scheinbar Endlose wiederholt und reflektiert. Auf diese Weise verleiht der Raum jeder Musik seinen eigenen Klang. Das Wechselspiel zwischen Ton, Hall und Brechung der Schallwellen soll in dieser Installation sichtbar gemacht werden. Möglich wird das mit Hilfe von Apparaten wie Hochtönern, Reflektoren und Lichtquellen. „For the Visitor(s)“ versteht sich als akustische und visuelle Raumvermessung – frei nach Richard Wagners „Parsifal“: „Zum Raum wird hier der Klang.“

Die Installation kann vom 30. September bis zum 14. Oktober besichtigt werden. Zu Beginn und zum Abschluss findet jeweils unter dem Titel „Do Organs Dream of Electronic Light?“ ein Konzert statt (Beginn: 20.30 Uhr). Ausgangs- und Klangmaterial für die Aufführungen wurden mit den technischen Geräte der Installation gesammelt. So konnten in einer speziellen Aufzeichnung die elektromagnetischen Felder aufgenommen werden, die die Installation permanent erzeugt. Gespeichert wurden dabei sowohl hörbare als auch nicht hörbare – jenseits des menschlichen Gehörs befindliche – Frequenzen. Die Konzerte spielen mit diesem Klangmaterial, verdichten es und knüpfen Verbindungen zu den Rhythmen der Lichtinstallation.

Konzept und Umsetzung: Gregor Glogowski, Friedrich Hartung, Benjamin Hoesch und Lukas Nowok

KunstKulturKirche Allerheiligen, Thüringer Straße 35, 60316 Frankfurt

Öffnungszeiten der Installation: 30. September – 14. Oktober
So-Fr, 17:00-21:00 Uhr, Sa 19:30-21:00 Uhr
Der Eintritt für die Konzerte und die Installation ist frei